Advents- und Weihnachtsgruß

Der am 16.12.2020 geplante Adventsgang und auch als Alternative eine Andacht konnten wegen der Pandemie nicht stattfinden. Der Diözesanverband der Kfd Paderborn hatte einen Stern und Impulstexte vom Diözesanpräses Roland Schmitz zur Verfügung gestellt. Diese Texte, die während der Andacht vorgetragen werden sollten, sind jetzt im Internet abrufbar unter „kfd Paderborn – kfd Advent und Weihnachten in der Coronazeit – adventlich/weihnachtlichen Impuls“. Sie erläutern, dass Abstand, engste Familie, erschwerter Kontakt auch auf die Weihnachtsgeschichte übertragbar ist. Es lohnt sich, diese Texte zu lesen. Allen Mitgliedern der Kfd und unserer Gemeinde wünscht das Leitungsteam eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und alles Gute für das Jahr 2021. Bleibt alle gesund.

Caritas-Sammlung mal anders

Liebe Bokeler,
„Du für den Nächsten“ ist das Motto der Caritas-Adventssammlung. Passender könnte das Motto in dieser Corona-Zeit wohl nicht sein. In Zeiten der Isolation und Einsamkeit, wenn Menschen ihre Arbeit verlieren und sich Sorgen um die Zukunft machen, wollen wir für unsere Mitmenschen da sein.
Die besondere Situation macht die Haussammlung der Caritas leider nicht möglich, so dass der für uns wichtige persönliche Kontakt ausfallen muss. Dennoch werden die Spendengelder benötigt. Jede und jeder von uns kann unverschuldet in Not geraten und jede und jeder von uns kann die Welt ein kleines Stück besser machen. Dafür bitten wir um Ihre Unterstützung. Mit Ihrer Spende können Sie direkt für Ihren Nächsten eintreten.
Das Spendenkonto unserer Caritas: Sparkasse Gütersloh-Rietberg,
IBAN: DE 634 785 276 000 310 216 94. Stichwort: Caritas Adventssammlung.
70 % des Geldes kommt Menschen in Bokel, die Hilfe brauchen, zugute; 30 % bekommt der Caritasverband für den Kreis Gütersloh.
Jeder Betrag ist ein wertvoller Beitrag, um die verschiedensten Hilfen zu
finanzieren. Bitte helfen Sie uns dabei – vielen Dank.
Und wenn Sie in einer Notlage sind, können sie sich gerne an die Caritas wenden.
Eine gute und gesunde Advents- und Weihnachtszeit
wünscht die Caritas St. Anna Bokel

Bokeler Sportverein präsentiert neues Vereinslogo.

Das neue Vereinslogo ist eine Kombination aus neuem sportlichen Design und traditionellen Elementen mit dem man eine noch engere Identifikation mit unserem Dorf zeigen will. So zieren von nun an Buchenblätter das Wappen. „Sowohl unser Dorf, als auch unser Sportverein, zeichnet der Zusammenhalt und die Identifikation mit Bokel aus. Somit war es für uns klar, dass wir mit dem neuen Vereinslogo noch mehr an diesen Werten festhalten wollen“, so der erste Vorsitzende Markus Brunsing.

Des Weiteren bedankt sich Markus Brunsing bei seinem Vorstandskollegen Chris Conti. Dieser hat als Vereinsvertreter gemeinsam mit der Designerin Daniela Gieseker das neue Logo erarbeitet.

https://www.facebook.de/SG-Bokel

Eine neue Küche für ganz Bokel

Wilfried Dörhoff , Irmgard Rehage, Judith Wulf, Anke Norden und Gertrud Biermann (alle Vorstand Dorfhaus Bokel e.V.) haben den Plan der neuen Dorfküche umgesetzt und freuen sich mit Bürgermeister Andreas Sunder (3. v. links) über die Förderung

Dorfgemeinschaft packt im Dorfhaus selbst mit an

Rietberg-Bokel. Die Dorfgemeinschaft in Bokel bekommt eine neue, generationenübergreifend nutzbare Küche. Im Dorfhaus, das die Stadt den Vereinen seit 2019 zur Verfügung stellt, kann endlich die lang ersehnte Gemeinschaftsküche installiert werden, die in Bokel schon seit geraumer Zeit gewünscht ist. Möglich macht dies eine finanzielle Förderung aus dem Regionalbudget der Lokalen Aktions-Gruppe GT 8 und der Einsatz des Vorstands des Dorfhaus Bokel e.V.

Die im Dorfhaus vorhandene Küche war schon rund 50 Jahre alt. Viele Schränke, Utensilien und Geräte waren defekt oder nicht mehr voll funktionstüchtig. Ziel der Dorfgemeinschaft ist es, die Küche in einen Zustand zu versetzen, der es allen Vereinen und Gruppen ermöglicht, über das gemeinsame Kochen und Backen die Dorfgemeinschaft zu stärken. Gesagt, getan. Die Bokeler setzten sich zusammen und überlegten, was zu tun ist und welche Leistungen sie selbst erbringen können. Die Altküche ist inzwischen abgebaut und entsorgt. Als nächstes wird der Bodenbelag erneuert, Elektro- und Malerarbeiten folgen. Die neue Küche wir Ende Oktober geliefert und um neue Küchenutensilien ergänzt.

Plätzchenbacken mit den Kindern des Kindergartens und der Grundschule, Pizzabacken der Messdiener, Verarbeitung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen als Lernwerkstatt, Gemeinsames Kochen und Einkochen mit der katholischen Frauengemeinschaft und den Landfrauen für den Adventsbasar, oder multikulturellen Kochevents mit den seit Jahren in Bokel lebenden Flüchtlingen steht nun nichts mehr im Wege. „Überdies möchten wir allen in Bokel lebenden Generationen und Kulturen durch das Kochen die Möglichkeit geben, zusammenzukommen und die Dorfgemeinschaft zu stärken“, sagt Wilfried Dörhoff, Vorsitzender des Dorfhaus-Vereins. „Ich freue mich, dass diese Idee nun endlich realisiert werden konnte“, sagte Bürgermeister Andreas Sunder, „denn diese Einrichtung kann nicht nur unser städtisches Dorfhaus, sondern das gesamte Dorfleben aufwerten“. Zugleich dankt er den Akteuren des Dorfhaus Bokel e. V. für ihre Hartnäckigkeit und die erbrachten Eigenleistungen.

Schon im Dorfentwicklungskonzept für Bokel entstand im Jahr 2013 die Idee einer Dorfküche im damaligen Pfarrzentrum. Mangels Finanzierungsmöglichkeit konnte sie bislang nicht realisiert werden. Nachdem sich im vergangenen Jahr in Bokel aber der Dorfhaus e. V. gegründet hatte, kam die einst von der ehemaligen Ortsvorsteherin, Ratsfrau Judith Wulf, entwickelte Idee noch einmal auf den Tisch und mit dem Aufruf des LAG GT 8, sich im Rahmen des Regionalbudgets 2020 mit Kleinprojekten um eine Förderung zu bewerben, tat sich eine Finanzierungsmöglichkeit auf. Die veranschlagten Kosten in Höhe von 17.034 Euro wurden mit 80 Prozent gefördert (13.627 Euro).

Hintergrund:

Die Lokale Aktions-Gruppe (LAG), in der neben Rietberg sieben weitere Kommunen aus dem Kreis Gütersloh engagiert sind, hat sich zum Ziel gesetzt, die Region als Lebens- und Erholungsraum zu stärken und mit Fördergeldern zu unterstützen. Für Kleinprojekte im ländlichen Raum, deren Finanzierung eine Gesamtsumme von 20.000 Euro nicht überschreiten und der Regionalen Entwicklungsstrategie der LAG GT8 entsprechen, stehen im Jahr 2020 200.000 Euro zur Verfügung.

(Foto: Dorfhaus Bokel e.V. / Text: Stadt Rietberg)

LANDWIRTSCHAFT DIENT ALLEN

Aber gerade zu den Erntezeiten fordert es von den Bürger/innen eine gewisse Toleranz für nächtlichen Treckerlärm oder eine dreckige Straße.
Nun bedanken wir uns bei allen Bokeler Bürger/innen mit einem Sonnenblumenfeld.
Kommt zur Batenhorster Straße Ecke Brockstraße und schneidet Euch Sonnenblumen für die heimische Vase.

DANKE für Euer Verständnis

Radtour zum Biergarten

Die KFD Bokel lud bei herrlichem Wetter zur Radtour ein. Wegen der Corona-Krise konnten nur 10 Teilnehmerinnen mitfahren. Der Weg führte von Bokel in Richtung Druffel über Neuenkirchen bis Westerwiehe nach Mastholte. Dort wurde in einem Biergarten eingekehrt, um sich nach der Fahrt zu stärken. Zurück in Bokel waren fast 40 km Strecke erreicht.

Informationen für Bokel