170 Jahre für das Akkordeon-Orchester

Die Jubilare des Akkordeon-Orchesters Bokel v.l.: Ilka Bergmeier, Andrea Stammschroer, Alfons Bertelsmeier, Albert Röbbecke, Philip Hanschmidt, Elke Schalk und Hellen Freise

Im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung konnte das Akkordeon-Orchester Bokel sieben Jubilare beglückwünschen. Auf 30 aktive Jahre im Akkordeon-Orchester Bokel blicken Ilka Bergmeier, Hellen Freise, Elke Schalk und Andrea Stammschroer zurück. Alfons Bertelsmeier und Albert Röbbecke sind seit 20 Jahren dabei und unterstützen das Orchester trotz ihres hohen Alters regelmäßig bei Auftritten. Philip Hanschmidt gehört seit 10 Jahren zum Orchester und begleitet die Akkordeonmusik mit seinem herausragenden Klavierspiel.

Das Akkordeon-Orchester-Bokel besteht aus 16 aktiven Mitgliedern im Alter von 26 bis 87 Jahren. Neben dem Akkordeon sind auch andere Instrumente wie Gitarre, Klavier und Schlagzeug vertreten. Zu hören sind die Musiker bei ihren Konzerten in Bad Westernkotten und Bad Waldliesborn sowie bei Auftritten auf Weihnachtsmärkten oder im Altenheim. Im letzten Jahr wurde auch eine Messe für verstorbene Mitglieder musikalisch gestaltet. Hier ist besonders der Gründer Adolf Sagemerten zu nennen, der das Orchester vor über 32 Jahren gegründet und fast alle Noten selbst für das Akkordeon umgeschrieben hat.

Das Orchester, unter der Leitung von Hubertus Lüning, probt mittwochs ab 20.00 Uhr im Dorfhaus Bokel. Wer Lust hat mitzumachen, kann gerne mal reinschauen! Weitere Auskunft erteilen die 1. Vorsitzende Elke Schalk (Tel.: 05244 / 905550) oder der Dirigent Hubertus Lüning (Tel.: 05244 / 907769).