Reisebericht: Tour in „Uns Uwe’s“ neue Fussballheimat Brighton

In der Nacht vom 27. auf den 28. Dezember ging es für uns, den Dartverein „Onehundredandeighty“, um 1.30 Uhr los in Richtung Vereinigtes Königreich. Auf der Fünfländertour mussten wir 550 Autobahnkilometer hinter uns bringen, um an unser Ziel, den Eurotunnel in Calais, zu kommen. Dabei war die einhellige Meinung aller 7 Mitreisenden, dass Belgien und Frankreich noch ein paar Euros aus ihrer Staatskasse in die Erneuerung ihrer Autobahnen stecken sollten. Es ruckelte und zuckelte in unserem Mietwagen, so dass an Schlafen nicht zu denken war. Am Eurotunnelgelände angekommen ging es dann erst einmal zum Personalausweis-Check bevor wir in den Zug in Richtung Folkstone einfahren konnten. Nach 30 Minuten unterhalb von Millionen Litern Wasser kamen wir um 7.30 Uhr englischer Zeit in Folkstone an.

Reisebericht: Tour in „Uns Uwe’s“ neue Fussballheimat Brighton weiterlesen

2. Änderung Bebauungsplan Nr. 252 „Bokel West“

stadt-rietberg.png
Pressevermerk der Stadt Rietberg

Der Bau-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Rietberg hat in seiner Sitzung am 27.10.2015 den Bebauungsplanentwurf Nr. 252 „Bokel West“ – 2. Änderung im Stadtteil Bokel unter Berücksichtigung des Abwägungsergebnisses beschlossen. Det Bebauungsplanentwurf liegt nunmehr in der Zeit vom 08.02.2016 bis einschließlich 11.03.2016 öffentlich aus.

2. Änderung Bebauungsplan Nr. 252 „Bokel West“ weiterlesen

Bürgerversammlung: Bokels Dorfentwicklung im Blick

Rietberg-Bokel. Bokels Ortsvorsteherin Judith Wulf lädt am Dienstag, den 26. Januar um 19.30 Uhr alle interessierten Bokeler zu einer Bürgerversammlung in den Gasthof Zum Doppe ein. An ihrer Seite berichtet Bürgermeister Andreas Sunder über aktuelle Themen und Projekte aus dem Rathaus, wie etwa den Stand der Planungen des City Outlet Centers oder die Flüchtlingssituation, ebenso wie Informationen zum finanziellen Rahmen der Stadt Rietberg. Themen, die speziell den Ortsteil Bokel betreffen, werden jedoch nicht zu kurz kommen. Maßnahmen aus dem Dorfentwicklungskonzept, wie etwa der Umbau der Lannertstraße, die Realisierungsmöglichkeiten von Dorfküche und Dorfgemeinschaftsgarten, aber auch die künftige Entwicklung von Kindergarten und Grundschule sowie der aktuelle Planungsstand in Sachen Windkraft sollen offen diskutiert werden. Auch möchte Ortsvorsteherin Wulf die Bokeler anregen, Ideen zur Verwendung des Ortsteilverschönerungstopfes zu entwickeln, da dieser bislang noch nicht von Bokel abgerufen wurde. Zur Verfügung stehen insgesamt 5.000 Euro.

Aktueller Status zum Breitbandausbau

Aufgrund mehrfacher Nachfrage, hier ein kurzes Statement von Seiten der Verwaltung zum Thema Breitbandausbau:

Nach den vertraglichen Vereinbarungen mit der Deutschen Telekom AG sollen die Anschlussarbeiten bis Ende Januar 2016 abgeschlossen sein. Dies ist auch die Information die seitens der Telekom über das Internet veröffntlicht wird. Unter dem Link http://www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland kann man aktuelle Informationen erhalten, wie der Breitbandausbau voranschreitet.

Maskenball der KFD beim Bökamp

Die KFD Bokel lädt zum Maskenball am 30.01.2016 um 18:11 Uhr in die Gaststätte „Bökamp“ ein. Unter dem Motto „Bokeler Humor klingt noch lange im Ohr“ wird dann Frauenkarneval gefeiert. Am Samstag, 16.01.2016 von 15:30 bis 17:00 Uhr und am Sonntag, 17.01.2016 von 11:00 bis 12:00 Uhr können im Pfarrheim Bokel dafür die Karten erworben werden. Der Eintritt beträgt 10,00 € für KFD-Mitglieder und 15,00 € für Nichtmitglieder. Im Preis enthalten ist ein abwchslungsreiches Programm, ein leckeres Essen, tolle Musik und Party bis in die Morgenstunden. Beim Kartenverkauf werden auch Gruppenreservierungen entgegen genommen. Diesen Maskenball sollte keine Frau verpassen.

1. Runder Tisch Asyl in Bokel

Zum ersten Bokeler Runden Tisch Asyl lädt Ortsvorsteherin Judith Wulf, gemeinsam mit den aktiven Helferinnen der Caritas Konferenz Bokel, am kommenden Mittwoch, den 13. Januar 2016 herzlich ein.

Alle interessierten Bokelerinnen und Bokeler, die die hier im Dorf lebenden Flüchtlinge unterstützen und zu ihrer Integration beitragen möchten, sind um 20 Uhr im Pfarrzentrum willkommen. Zur Zeit werden die Flüchtlinge, die in zwei Wohnobjekten in unserem Dorfkern untergebracht sind, ehrenamtlich vornehmlich von der Caritas betreut. Bei diesem ersten Treffen geht es zunächst um einen gemeinsamen Informationsaustausch. In einem nächsten Schritt suchen wir natürlich weitere ehrenamtliche Unterstützer und Interessierte.

Runde Tische, die in den Ortsteilen bereits erfolgreich arbeiten, gibt es im Stadtgebiet bereits in Rietberg und Mastholte.