Alle Beiträge von Sabine Ademmer

Blick über den Gartenzaun

Einladung an alle Blumenliebhaberinnen. Am 05.06.2019 möchte die Kfd St. Anna Bokel wieder ihre alljährliche Gartenbesichtigungstour unternehmen. Wir treffen uns mit dem Fahrrad um 13:30 Uhr auf dem Dorfplatz. Jede Teilnehmerin bringt bitte ein Gedeck für die gemeinsame Kaffeerunde mit. Auskunft und Anmeldung bis zum 02.06.2019 bei Elisabeth Brockschnieder, Tel.-Nr. 05244/77835.

Osterfeuer auf dem Dorfplatz

Nach dem Vorjahreserfolg veranstalten die Messdiener und die Kfd St. Anna Bokel am Ostersonntag, 21.04.2019, wieder ein Osterfeuer auf dem Dorfplatz in Bokel. Begonnen wird mit einer kurzen Andacht um 18:30 Uhr in der Kirche. Anschließend wird das Feuer der Osterkerze zum Dorfplatz getragen. Gönnen Sie sich ein paar nette Stunden bei Grillwürstchen, bunten Eiern, Dips, selbst gebackenem Brot und Getränken. Die Kinder können sich an einer kleinen Feuerschale ihr Stockbrot selber backen. Alle Bokeler sind herzlich eingeladen. Auch Gäste aus Nah und Fern sind herzlich willkommen.

Interessante kfd-Jahreshauptversammlung

Die Kfd Bokel hielt nach der Gemeinschaftsmesse in der St. Anna Kirche ihre Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zum Doppe“ ab. 33 Frauen und Präses Pastor Zander kamen. Sabine Ademmer begrüßte die Anwesenden. Judith Windus konnte eines der beiden neuen Mitgliederinnen,  Beate Kanter, herzlich willkommen heißen. Sie bekam eine Urkunde und einen Blumengruß. In der Kfd Bokel sind aktuell 212 Frauen Mitglied. Im Jahresbericht erinnerte Judith Windus an die vielen Aktivitäten des vergangenen Jahres. Der Kassenbericht von Susanne Potthoff reihte die Einnahmen und Ausgabe in 2018 auf und endete mit einem guten Polster für weitere Unternehmungen. Die Kassiererin und der Vorstand wurden daraufhin einstimmig entlastet. Gestärkt durch eine leckere Rindfleischsuppe ging es weiter mit den Wahlen des Vorstandes und einer neuen Kassenprüferin. Zwei  Vorstandsmitglieder stellten sich nicht erneut zur Wahl, Inge Kaller und Mechthild Schalück. Beide wollen jedoch ihre Aufgaben im Bereich der Liturgie weiterführen. Sie erhielten viel Applaus für ihre bisherige Arbeit und die Bereitschaft, weiter zur Verfügung zu stehen. Anschließend wurden die Vorstandsmitglieder Sabine Ademmer, Simone Eberhard, Susanne Potthoff, Bettina Speckhahn in Abwesenheit und Judith Windus als Leitungsteam einstimmig bestätigt. Als Kassenprüferin wurde ebenfalls einstimmig Elke Sudbrock gewählt. Danach stand die Änderung der Mustersatzung für die Kfd-Gemeinschaft in der Gemeinde an. Sabine Ademmer erläuterte die Änderungen. Eine Bestimmung löste eine Diskussion aus. Die Satzung wurde auch vorbehaltlich dieser Änderung abgestimmt, so dass hier der Diözesanverband eingeschaltet werden muss. Die Aussicht auf das Programm im laufenden Jahr stellte Judith Windus vor. Es enthält wieder viele attraktive Unternehmungen bereit: Gebetstreffen, Osterfeuer, versch. Radtouren, Tagesausflug zur Emsflower nach Emsbüren, Besuch einer Holzschuhwerkstatt, Marmeladenfrühstück, Staudentausch, Adventsfeier u.a.  Genaueres enthält der Bokeler Terminkalender unter bokel.info.de und wird entsprechend in der Presse veröffentlicht. Es lohnt sich, dabei zu sein.

Einladung zur Brotzeit

Am 2. Februar findet nach der 17:00 Uhr Abendmesse unsere dritte Gemeinde-Brotzeit statt. Die KFD St. Anna Bokel möchte dazu ganz herzlich einladen. Jeder ist willkommen, um im Dorfhaus in gemütlicher Runde gemeinsam zu vespern und zu plaudern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer jedoch etwas zum Buffet beisteuern möchte (der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt), melde sich bitte bei Elisabeth Brockschnieder , Tel.-Nr. 05244/77835.

Adventskonzert im Jubiläumsjahr

   

Der Frauenchor Bokel hat zu seinem 25-jährigen Bestehen zu einem Adventskonzert in die St. Anna Kirche eingeladen. Es stand unter dem Motto „Ein Stern führt durch die Dunkelheit“. Von Mechthild Siewecken wurden die weiteren Beteiligten des Konzertes begrüßt. Der Kindergartenchor Bokel unter der Leitung von Brigitte Peitz und Larissa Maron zogen mit leuchtenden Sternen in die Kirche ein. Mit ihrem Gesang erwärmten sie die Herzen der Zuhörer. Auch der Kinder- und Jugendchor, dirigiert von Charlotte Kubasik, trug mit ihren jungen und hellen Stimmen zu einer besonderen adventlichen Stimmung bei. Der Frauenchor Bokel sang neue und bekannte Adventslieder. Dabei erfüllten die mehrstimmigen Sätze die Kirche mit einem ausgewogenen Klang. Die Harmonic Voices machten mit „All is well“ ihrem Namen alle Ehre. Begleitet wurden die Chöre von Charlotte Kubasik am E-Piano und Annette Wördekemper an der Flöte. Den instrumentalen Teil übernahm ein Ensemble von jungen Bläsern der Rietberger Jäger/Musikfreunde Bokel. Ihr dargebotenes Repertoire reichte über fanfarenartig, leicht beschwingt bis hin zu ruhigen Stücken. Zwischen den einzelnen Darbietungen wurden von Mechthild Siewecken und Sabine Ademmer besinnliche Texte vorgetragen. Zum Ende des Konzertes sangen die Chöre gemeinsam „Here I Am Lord „, das bei vielen zu einer Gänsehaut führte. Am Schluss waren die Zuhörer, alle Chöre und die Bläser aufgefordert, gemeinsam das Lied „Macht hoch die Tür“ zu singen und zu spielen. Die Gesamtleitung des Konzertes lag bei Rita Funke. Es war ein gelungener Auftakt zur Adventszeit. Viele blieben anschließend noch zu einem Glühwein und Gesprächen. Der Frauenchor Bokel wird noch auf dem Adventsmarkt in Rietberg singen und das Hochamt am zweiten Weihnachtsfeiertag gestalten. Damit endet dann ein ereignisreiches Jubiläumsjahr.

Adventskonzert im Jubiläumsjahr

Der Frauenchor Bokel feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lädt der Chor zum Adventskonzert am 02.12.2018 um 16 Uhr in die St. Anna Kirche zu Bokel ein. Unter dem Motto „Ein Stern führt durch die Dunkelheit“ werden adventliche Lieder und besinnliche Texte vorgetragen. Zusätzlich hat der Frauenchor den Kinder- und Jugendchor Bokel, den Kindergarten-Chor Bokel und die Rietberger Jäger/Musikfreunde Bokel gewinnen können, das Konzert musikalisch zu bereichern. Die Gesamtleitung hat Rita Funke. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. Lassen Sie sich mit diesem Konzert auf die Adventszeit einstimmen. Anschließend können die Besucher noch bei einem Glas Glühwein vor der Kirche verweilen.

Allerlei Köstlichkeiten

Die Kfd Bokel hatte zum Marmeladenfrühstück eingeladen. 15 Frauen kamen und brachten ihre Köstlichkeiten mit. Es gab ungewöhnliche mit Paprika und Nüsse,  verschiedene Mehrobst-Kreationen und auch aus nur einer Frucht, vereinzelt mit Alkohol. Mehr als 30 Sorten standen zur Auswahl. Zum Probieren gab es Baguette, Brötchen und Frischkäse. Für jeden Geschmack war etwas Leckeres dabei. Bei einem schön gedeckten und dekorierten Tisch wurden viele nette Gespräche geführt und Tipps ausgetauscht. Es war ein gelungener Vormittag.

Staudentausch und Waffelbackaktion

Der Herbst ist da, der Garten wird entrümpelt. Am Samstag, 27.10.2018 ab 14:00 Uhr bietet die KFD St. Anna am Bokeler Pfarrzentrum/Dorfhaus wieder die Möglichkeit, überzählige und zu groß gewordene Stauden zu tauschen oder einfach nur mit netten Blumenfreunden Kaffee, Kuchen und interessante Gespräche zu genießen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Auskünfte dazu erteilt Elisabeth Brockschnieder, Tel.-Nr.: 05244/77835.

Am 28.10.2018 ab 13:00 Uhr gibt es anlässlich des Kürbissonntags wieder Kaffee und frische Waffeln von der KFD St. Anna Bokel am Schnäppchenmarkt Rietberg. Dazu herzliche Einladung.

Marmeladenfrühstück der besonderen Art

Am Samstag, 29.09.2018 ab 9:30 Uhr möchte die Kfd Bokel zum gemeinsamen süßen Frühstück ins Pfarrzentrum/Dorfhaus einladen. Um eine Vielfalt an Marmelade, Gelee usw. zu gewährleisten, bringe bitte jeder eine Kostprobe seiner selbstgemachten Spezialitäten mit (möglichst auch das Rezept). Wer nur den eigenen Appetit beisteuern kann, ist selbstverständlich auch herzlich willkommen. Anmeldungen und Auskünfte dazu bis zum 27.09.2018 bei Elisabeth Brockschnieder, Tel.-Nr.: 05244/77835

Biergarten war das Ziel

16 Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft Bokel machten Sie auf zum Biergarten. Am Dorfplatz begann die Radtour. Sie führte über Druffel, an Neuenkirchen vorbei Richtung Varensell. Anschließend ging es weiter entlang der Linteler Grenze zum Gasthof Pöppelbaum. Nach einer guten Stärkung fuhr die Gruppe auf direktem Weg wieder zurück nach Bokel. Am Ende zeigte der Tachometer knapp 30 km Strecke an.