Alle Beiträge von Sebastian Schnusenberg

Geschafft: Bokel erhält Glasfaser!

Die Nachfragebündelung der Firma epcan wurde erfolgreich abgeschlossen! Nun startet die Feinplanung, für alle Unentschlossenen gibt es vorübergehend bis zum 28.10.22 noch die Möglichkeit weiterhin einen kostenlosen Glasfaseranschluss ins Haus verlegen zu lassen.

Was bedeutet nun der Ausbau durch epcan? Die kürzlich bewilligten Fördermittel des Bundes für die Stadt Rietberg werden nun komplett in den Breitbandausbau im Außenbereich fließen. Die Ortskerne in Bokel, Druffel und voraussichtlich Westerwiehe erhalten ihr Glasfasernetz ausschließlich durch die Firma epcan, das bisherige Kupfernetz der Telekom bleibt auch weiterhin erhalten.

Wer allerdings zukunftssicher aufgestellt sein will sollte sich die aktuell noch kostenlose Möglichkeit nicht entgehen lassen!

Für die weitere Anschlussverlegung im Haus ab der Anschlussstelle bietet sich als Ansprechpartner in Bokel z.B. die Firma Freise Elektrotechnik an. Diese hat bereits umfangreiche Erfahrungen durch Zusammenarbeiten bei Glasfaserausbauten mit den Firmen Deutsche Glasfaser oder der Helinet gesammelt. Alle Arbeiten und anfallenden Kosten der Verlegung ab der Anschlussstelle innerhalb des eigenen Hauses (also alles hinter dem Hausübergabepunkt der Glasfaserleitung und dem Medienkonverter, welcher das Lichtsignal in ein elektrisches Signal umwandelt, siehe Infomappe epcan Seite 5) fallen nicht mehr unter das kostenlose Angebot der Firma epcan und müssen durch den Kunden selbst getragen und bezahlt werden. Bei weiteren Fragen oder Aufträgen steht die Firma Freise Elektrotechnik gerne zur Verfügung!

Glasfaserausbau für Bokel

Die Firma epcan bietet im Rahmen eines eigenwirtschaftlichen Projektes in den Ortsteilen Bokel, Druffel und Westerwiehe den Ausbau eines Glasfasernetzes an. Neben Infoschreiben per Briefeinwurf klingeln die Mitarbeiter der Firma bereits eifrig in den Ortsteilen den Haustüren.

Ein Infoabend in Bokel ist kann terminlich leider nicht realisiert werden, die Firma epcan bietet nach Absprache mit Ortsvorsteher Sebastian Schnusenberg (Fürsprecher und selbst bereits abgeschlossen), ähnlich wie in Westerwiehe, einen Infopoint an, dieser steht

Mittwochs, dem 21. September 2022 und dem 28.09.2022 von jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr in unserem Frischmarkt Rump in der Kirchstraße 1

bei Fragen Rede und Antwort.

Ähnlich wie in den Ortsteilen Rietberg, Mastholte oder Neuenkirchen (dort umgesetzt durch die Firma Helinet) wird für den Ausbau eine Teilnahmequote von mindestens 40% der möglichen Anschlüsse im Ortskern des jeweiligen Dorfes benötigt, jeder Ortsteil ist hierbei für sich zu sehen. Für jeden abgeschlossenen Vertrag spendet die Firma epcan einen Betrag von 10,-€ an einen Verein der Wahl!

Persönliche Beratungstermine können über ein Kontaktformular auf der Internetseite beauftragt werden: www.epcan.de/rietberg

Bei weiteren Rückfragen gerne auch direkt an den Ortsvorsteher wenden: 0175 – 597 0 593.

Bezirksschützenfest 2022 in Bokel: Grusswort des Schirmherren Andreas Sunder

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Schützenbrüder und -schwestern,

was für eine tolle Nachricht: Nach zwei Jahren Zwangspause steht endlich wieder ein Schützenfest an. Ich bin sicher, darauf haben Sie, darauf habt Ihr, sehnsüchtig gewartet. Bezirksschützenfest in Bokel – das klingt wunderbar und das ist eine Einladung, endlich wieder in geselliger und netter Runde zusammenzufinden. In der Pandemie ist deutlich geworden, dass kein Online-Meeting der Welt den persönlichen Kontakt ersetzen kann. Wie es dem anderen wirklich geht, erfahre ich eben nicht über Bildschirm und Co, sondern dann, wenn ich dem anderen in die Augen schaue.

Das Schützenwesen in Rietberg und im Bezirksverband Wiedenbrück steht für die Gemeinschaft, für das Miteinander, für den geselligen Austausch. Das ist eine ganz wertvolle Tradition, die Sie und Ihr mit viel Engagement und Begeisterung mit Leben füllen/füllt. Jeder Mensch ist willkommen und eingeladen, dabei zu sein, sich einzubringen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei allen Akteuren bedanken. Ich bin sicher, dass diese schöne Tradition noch lange Bestand haben wird.

Als Schirmherr des Bezirksschützenfestes freue ich mich auf ein erlebnisreiches Wochenende und wünsche uns allen einen reibungslosen Festverlauf. Herzlichen Dank an alle, die die Organisation federführend übernommen haben.

Herzliche Grüße sendet Ihnen und Euch

Ihr / Euer

Andreas Sunder

Bürgermeister