Archiv der Kategorie: Allgemeines

Bezirksschützenfest 2022 in Bokel: Grusswort des Schirmherren Andreas Sunder

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Schützenbrüder und -schwestern,

was für eine tolle Nachricht: Nach zwei Jahren Zwangspause steht endlich wieder ein Schützenfest an. Ich bin sicher, darauf haben Sie, darauf habt Ihr, sehnsüchtig gewartet. Bezirksschützenfest in Bokel – das klingt wunderbar und das ist eine Einladung, endlich wieder in geselliger und netter Runde zusammenzufinden. In der Pandemie ist deutlich geworden, dass kein Online-Meeting der Welt den persönlichen Kontakt ersetzen kann. Wie es dem anderen wirklich geht, erfahre ich eben nicht über Bildschirm und Co, sondern dann, wenn ich dem anderen in die Augen schaue.

Das Schützenwesen in Rietberg und im Bezirksverband Wiedenbrück steht für die Gemeinschaft, für das Miteinander, für den geselligen Austausch. Das ist eine ganz wertvolle Tradition, die Sie und Ihr mit viel Engagement und Begeisterung mit Leben füllen/füllt. Jeder Mensch ist willkommen und eingeladen, dabei zu sein, sich einzubringen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei allen Akteuren bedanken. Ich bin sicher, dass diese schöne Tradition noch lange Bestand haben wird.

Als Schirmherr des Bezirksschützenfestes freue ich mich auf ein erlebnisreiches Wochenende und wünsche uns allen einen reibungslosen Festverlauf. Herzlichen Dank an alle, die die Organisation federführend übernommen haben.

Herzliche Grüße sendet Ihnen und Euch

Ihr / Euer

Andreas Sunder

Bürgermeister

Maibaumaufstellen Freitag 29.04.22 ab 18:30 Dorfplatz

Liebe Bokelerinnen und Bokeler, endlich ist es wieder soweit, wir laden Euch herzlich zum Maibaumaufstellen ein. Nach 2 jähriger Pause freuen wir uns darauf euch zahlreich auf dem Dorfplatz begrüßen zu dürfen. Unter dem Motto: Runter vom Sofa, rauf auf den Dorfplatz – Alt trifft Jung, Groß trifft Klein – alle wollen wieder zusammen sein, freuen wir uns auf einen geselligen Abend mit Euch. Zur Verpflegung stehen kühle Getränke, Bratwurst und Pommes bereit. Viele Grüße vom Heimatverein Bokel.

„Miet ein Huhn“ im Kindergarten Bokel

Woher kommt eigentlich ein Ei? Wie lebt ein Huhn und was frisst es gerne? Nicht alle Kinder wissen eine Antwort auf diese Fragen. Aus diesem Grund ermöglichte der Kindergarten Bokel den Kindern Erfahrungen mit Hühnern zu sammeln; sich um ein Lebewesen zu kümmern, dabei soziale Verantwortung zu übernehmen und Bezug zum Nahrungsmittel Ei herzustellen.

Am 09. März sind fünf sehr zahme Strupphühner des Gartenschauparks Rietberg bzw. des Grünen Klassenzimmers in Zusammenarbeit mit dem Rassegeflügelzuchtverein Mastholte im Kindergarten Bokel für fünf Wochen eingezogen.

Der Hühnerstall, das Zubehör und der eingezäunte Auslauf wurden mitgebracht und aufgebaut. Nach einer kurzen Einweisung hieß es für die Kinder und die Erzieher des Kindergartens die Hühner täglich artgerecht zu versorgen – zu füttern, die Eier einzusammeln, den Stall zu säubern, den Hühnern einfach nur zu zuschauen und auch zu lernen, dass Tiere Ruhepausen benötigen.

Jede der fünf Kindergartengruppen waren jeweils eine Woche für die Hühner zuständig und hatten sehr viel Freude daran die Haltung von Hühnern erleben zu dürfen.

Die gelegten Eier wurden den Kindern mit nach Hause gegeben. Dort haben sie mit ihren Eltern die Eier zu Rührei, zu einem Spiegelei oder Omelett verarbeitet. Entsprechende Bilder wurden anschließend in den Kindergarten mitgebracht oder in die Kindergarten-App hochgeladen, um so nochmal zu zeigen, was man aus einem Ei alles herstellen kann.

Die „Hühnerwochen“ wurden in den Gruppen ebenso beim Malen, Basteln, Spielen und im morgendlichen Stuhlkreis thematisiert. Die Projektwochen rund um das Thema  „Huhn „wurden aber nicht nur auf Gruppenebene mit den Kindern erarbeitet, sondern auch in der Kreativwerkstatt, die gruppenübergreifende Angebote mit einfließen ließ. Zusätzlich wurden in der Stadtbibliothek Rietberg Bücher zum Thema rund ums Huhn ausgeliehen.

Die Projektwochen waren eine tolle Erfahrung für die Kinder und die Hühner werden sicherlich nicht das letzte Mal das Gelände des Kindergarten Bokels unsicher gemacht haben.

Und wieder abgesagt …

Kaviar trifft nun doch NICHT wieder auf Currywurst.

Wir erinnern uns noch gut an den März im Jahr 2020, als alles anfing….

Nach bereits drei erfolgreichen Aufführungen vom von uns geliebten und vom Publikum gefeierten Stück: „Kaviar trifft Currywurst“ aus der Feder von Winnie Abel, haben wir uns damals auf Grund der Pandemie, schweren Herzens dazu entschlossen die beiden noch offenen Auftritte abzusagen.

Diese wollten wir ursprünglich, man war ja noch guter Hoffnung, dass alles bald vorbei sei, im späteren Verlauf des Jahres nachholen. Leider ist daraus nichts geworden.

An dieser Stelle, einen schönen Gruß und auch ein ganz besonderen Dank an unseren Theaterwirt, die Familie Bökamp!

Sie haben es uns ermöglicht die Bühne einfach stehen zu lassen, sodass wir jederzeit die Möglichkeit gehabt hätten, einen neuen Versuch zu starten.

Jaja und hätt der Hund nicht gekackt, hätt er den Hasen gepackt.

Zum Ende des Jahres war uns dann klar, dass die Aussichten für den März 2021 auch nicht besonders gut waren. Weil wir das Stück aber so gerne gespielt haben, wollten wir es nicht einfach sausen lassen. Also haben wir uns überlegt, es dann halt im Herbst noch einmal zu probieren. Kann ja nicht ewig dauern sone Pandemie, bald gibt’s den Impfstoff, dann wird alles besser… Naja, wir wurden erneut eines Besseren belehrt.

Voller Vorfreude, diesem Drecksvirus endlich eins auszuwischen, entstand der Plan, das Stück zur uns gewohnten Spielzeit Ende März diesen Jahres noch Mals auf die Bühne zu bringen.

Leider müssen wir euch mitteilen, dass wir auch für dieses Jahr alles absagen müssen.

Die Epidemiologische Lage lässt es uns einfach nicht zu!

Wir bedauern das sehr und bitten euch um euer Verständnis und um eure Treue.

Die Karten für die ausgefallenen Aufführungen, verlieren selbstverständlich nicht Ihre Gültigkeit und sind nun automatisch Gutscheine für eine unserer kommenden Aufführungen.

Aufgrund der Tatsache, dass wir die Aufführungen absagen mussten, ist das Stück für eine Förderung des Deutschen Literaturfonds ausgewählt worden, das Förderprogramm:

„Neustart Kultur: 100 neue Stücke für ein großes Publikum“.

Alle die, die nicht die Gelegenheit hatten sich das Stück live anzusehen, können es deshalb nun hier nachlesen:


„Kaviar trifft Currywurst von Winnie Abel“


https://www.winnie-abel.de/neustart-kultur/

Euere Theatergruppe Bokel

https://www.laienspielgruppe-bokel.de/

Spendensammlung für Ukraine

Auch in Bokel gibt es eine Spendensammelstelle für die Ukraine. Beim Frischmarkt Rump (Kirchstraße 1) kann man bis Samstagmittag (05.03.) 14 Uhr Spenden vor Ort kaufen oder auch abgeben, welche dann mit dem Delbrücker Hilfstransport in die Krisengebiete gehen.

Angenommen werden Hygieneartikel wie z.B. Seife, Shampoo, Zahnpasta und -bürsten, Rasierer sowie Babynahrung, Windeln, Damenhygieneartikeln (Binden/Tampons) oder Deodorants etc.

Für weitere Nachfragen steht Frau Franziska Rump zur Verfügung unter der Nummer 0171 –  3135190.

Änderung der Abfallentsorgung bei Bio- und Restmülltonne

Wie in der ersten Jahreswoche vermutlich aufgefallen ist, werden die Bio- und Restmülltonne in 2022 gesondert abgeholt, hier die genauen Termine: Abfallkalender_2022

Das verantwortliche Entsorgungsunternehmen hat für eine bessere Planung von Mitarbeitern und Fahrzeugen sowie für eine Verkehrsentlastung innerhalb der Stadt Rietberg in Absprache mit der Stadtverwaltung um eine Änderung gebeten. In Siedlungsbereichen anderer Stadtteile kam es häufiger zu Verkehrsproblemen bei zeitgleicher Abholung von Bio- und Restmüll, Fahrzeuge des Entsorgers konnten hier teilweise nicht aneinander vorbeifahren und blockierten die Straße (nicht primär in Bokel der Fall), dies soll durch die Neuregelung umgegangen werden. Die Änderungen gelten für das komplette Stadtgebiet!