Schlagwort-Archive: Ausflug

Erlebnis in Emsbüren

Der Tagesausflug der Kfd im Pastoralverbund Rietberg führte 49 Frauen nach Emsbüren. Zunächst stand der Besuch der Erlebniswelt Emsflower auf dem Programm. Bei der gebuchten Führung  erfuhren die Teilnehmerinnen vieles über zukunftsoriente Aufzucht und Kreuzungen von Pflanzen . Farbenprächtig ging es im Schmetterlingshaus zu. Die bunt schillernden Tiere konnten im Flug und auf den verschiedenen Pflanzen bewundert werden. Auch das „Puppenhaus“, in dem immer neuer Nachwuchs entsteht, wurde erklärt. Die teilweise digital gesteuerte Produktion von Beet- und Balkonpflanzen war an Bildschirmen anschaulich dargestellt, konnten aber auch bei einem Rundgang besichtigt werden. Nach dem Mittagessen war noch Zeit zur freien Verfügung. Viele nutzten diese für einen Einkauf im Emsflower XXL-Gartencenter. In Emsbüren steht auch Enking´s Mühle, die noch heute in Betrieb ist. Mit ihrem Roggenvollkornschrot wird in der eigenen Bäckerei das Enking´s Pumpernickel gebacken und vermarktet. Die Teilnehmerinnen erhielten eine Führung durch die Mühle samt Bäckerei und kosteten die leckere Pumpernickeltorte. Danach trat die Gruppe die Rückreise an.

Biergarten war das Ziel

16 Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft Bokel machten Sie auf zum Biergarten. Am Dorfplatz begann die Radtour. Sie führte über Druffel, an Neuenkirchen vorbei Richtung Varensell. Anschließend ging es weiter entlang der Linteler Grenze zum Gasthof Pöppelbaum. Nach einer guten Stärkung fuhr die Gruppe auf direktem Weg wieder zurück nach Bokel. Am Ende zeigte der Tachometer knapp 30 km Strecke an.

Ganz unterschiedliche Gärten

26 Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft Bokel blickten neulich über Gartenzäune. Bei der Familie Brentrup sahen sie einen sehr großen Garten mit altem Baumbestand und unzähligen Blumenkübeln mit den unterschiedlichsten Pflanzen. Bei der Familie Münster gab es viele kleine gemütliche „Gartenzimmer“, alle verschieden angelegt, mit ungewöhnlichen Utensilien dekoriert. Die Familie Tönsmeier hat dagegen einen modernen Garten, klar strukturiert mit besonderen Blickpunkten. Zu jedem Garten hatte Elisabeth Brockschnieder einen Spruch zur Begrüßung und zum Abschied ausgesucht und zum Dank der Gastgeberin ein kleines Geschenk mitgebracht. Zum Abschluss wurden im Garten der Familie Tönsmeier bei Kaffee und Kuchen die Eindrücke der unterschiedlichen Gärten ausgetauscht.

KFD-Radtour zum Biergarten

Treffen für die Fahrradtour ist am Mittwoch, 04.07.2018, um 17:00 Uhr auf dem Dorfplatz Bokel. Die Strecke wird ca. 25 km lang sein. Im Biergarten gibt es die Möglichkeit für einen Imbiss. Die KFD Bokel lädt herzlich dazu ein. Infos und Anmeldungen bis zum 30.06.2018 bei Sabine Ademmer unter 05244/78929.

Frauenchor und Gäste beim Katholikentag

An Christi-Himmelfahrt fuhr der Frauenchor Bokel mit einigen Gästen zum Katholikentag nach Münster. Zunächst wurde der Gottesdienst auf dem Schlossplatz besucht. Die Gruppe erlebte eine einmalige Atmosphäre. Anschließend war Gelegenheit, die verschiedenen Angebote der Großveranstaltung zu besuchen. Leider war dies nur bei teilweise heftigem Regen möglich. Zum Konzert der über 4.000 Stimmen auf dem Domplatz versammelte sich ein Teil der Gruppe wieder. Am späten Nachmittag fuhr der Bus zurück. Trotz der kurzen Zeit war es für alle Teilnehmer ein besonderes Erlebnis.

Besuch der KFD bei Staudengärtnerei

27 Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft Bokel machten sich mit dem Fahrrad auf zur Besichtigung der Freiland-Staudengärtnerei Gieffers-Geuenich. Frau Gieffers-Geuenich und Ihr Ehemann Herr Geuenich führten die Gruppe 1,5 Stunden an angelegten Beeten und Aufzuchtflächen vorbei. Dabei wurden Tipps für die Pflanzung und Pflege der Stauden weitergegeben. Ca. 1.000 verschiedene Stauden gibt es dort zu besichtigen. Für zahlreiche Gartenfestivals, Pflanzenmärkte und den Erwerbsgartenbau werden die Stauden eigenhändig vermehrt. Inzwischen können Kunden auch freitags nachmittags und samstags die Stauden privat kaufen. Alle Teilnehmerinnen waren von der Führung sowie von der Vielfalt und der Schönheit der Stauden begeistert. Zum Abschluss wurden im Garten der Familie Geuenich die mitgebrachten Kuchen und der Kaffee verzehrt. Dazu hatte jede Frau ein Gedeck im Gepäck.